Triebwerkprobleme

Berlin-Flug muss nach New York umkehren

New York - Eine Maschine der US-Fluggesellschaft United Airlines hat wegen eines Triebwerkproblems nach dem Start am Samstagabend wieder zum New Yorker Flughafen Newark zurückkehren müssen.

Die Boeing 757 mit 173 Menschen an Bord sei am Samstagabend gestartet und habe zwei Stunden später sicher wieder auf dem Rollfeld aufgesetzt, hieß es.

Vor der Landung sei die Maschine mehr als eine Stunde lang über den Flughafen gekreist, um Kerosin zu verbrennen, zitierte die „Los Angeles Times“ Laura Brown von der US-Flugbehörde FAA. Maschinen werden für Übersee-Flüge mit so viel Treibstoff betankt, dass sie für Landungen kurz nach dem Start zu schwer sind.

Kurioses zwischen Himmel und Erde

Kurioses zwischen Himmel und Erde

Die Ursache des Problems wurde am Sonntag noch untersucht. Der Zeitung „Star-Ledger“ zufolge ist es möglich, dass ein Reifen nach dem Start platzte. Teile davon seien in ein Triebwerk der Maschine gesogen worden, zitierte das Blatt eine Beamtin der Bundespolizei FBI. Die FAA bestätigte das zunächst aber nicht.

Der Zeitung zufolge schilderten Augenzeugen, dass sie kurz nach dem Start unter dem linken Flügel Flammen und Rauch gesehen hätten. Wie es unter Berufung eine andere FAA-Sprecherin, Kathleen Bergen, weiter hieß, meldete die Crew zunächst ein Problem mit dem linken Triebwerk, dann habe die Maschine aber wieder normal funktioniert. Sie sei aus Vorsicht wieder nach Newark zurückgekehrt.

dpa

Kurioses zwischen Himmel und Erde

Kurioses zwischen Himmel und Erde

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolfoto

Trump betritt die Weltbühne

Trump betritt die Weltbühne

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Das Aus für die klassische Küche

Das Aus für die klassische Küche

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Kommentare