Unglück in Izmir

Marine-Schlepper kentert in Izmir: Zehn Tote

+
Das gekenterte Schiff in einer Marine-Werft bei Izmir.

Istanbul - Beim Kentern eines Schleppers der türkischen Marine in der Hafenstadt Izmir sind Medienberichten zufolge mindestens zehn Menschen ums Leben gekommen.

Insgesamt 17 weitere seien verletzt worden, meldete die Nachrichtenagentur Anadolu. Die „Degirmendere“ war am Montag nach Reparaturen in einer Marine-Werft zu Wasser gelassen und dort anschließend aus unbekannten Gründen gekentert.

Bei den Toten handele es sich demnach um acht Soldaten und zwei Werftarbeiter. Die Unfallursache werde untersucht. Ein Schwimmkran sei geschickt worden, um den Schlepper zu bergen.

Anadolu berichtete, die Leichen der Opfer sei in ein Armeekrankenhaus in Izmir gebracht worden. Sie sollten noch im Laufe des Dienstags bei einem Militärbegräbnis bestattet werden.

dpa

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Meistgelesene Artikel

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Kommentare