Reaktoren sicherheitshalber abgeschaltet

Unfall in US-Atomkraftwerk: Ein Toter

Russellville - Bei einem Unfall in einem Atomkraftwerk im US-Staat Arkansas ist ein Arbeiter ums Leben gekommen. Zwei Reaktoren wurden sicherheitshalber abgeschaltet.

Drei weitere seien verletzt worden, als sie Ausrüstungsgegenstände aus dem Turbinengebäude entfernt hätten und ein Gerät auf sie herabgefallen sei, teilte der Betreiber Entergy am Sonntag mit. Den Angaben zufolge bestand keine Gefahr für Umwelt und Bevölkerung. Die zwei Reaktoren der Anlage in Russellville wurden aus Sicherheitsgründen abgeschaltet. Das Kraftwerk produziert rund 30 Prozent des Strombedarfs von Arkansas.

AP

Rubriklistenbild: © dpa

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare