Tödlicher Zwischenfall

Schock-Video: Unfall mit AK47 - Bräutigam erschießt Fotografen

+
Ein Video im Netz zeigt den Zwischenfall.

Auf einer Hochzeit im Libanon spielte der Bräutigam mit seinem Hochzeitsgeschenk herum: einer AK47. Dabei wurde ein Mensch getötet. 

Hazmieh - Schrecklicher Zwischenfall Ende Juni auf einer Hochzeit im Libanon: Dort wurde ein Fotograf vom Bräutigam mit einer AK47 (Maschinengewehr) erschossen.

Wie dailystar.com berichtet, spielte der Bräutigam mit seinem Hochzeitsgeschenk herum. Vor seinen Freunden feuerte er in die Luft. Aufnahmen im Netz zeigen, wie sich der tödliche Zwischenfall ereignete. Zuerst löste sich ein Schuss in den Himmel, danach verlor der Mann aber durch den Rückstoß die Kontrolle über das Gewehr. Als er mit der Waffe in Richtung der Hochzeitsgäste zielte, schoss die AK47 ein zweites Mal und traf den Hochzeitsfotografen. Der Mann wurde sofort ins Mount Lebanon Hospital eingewiesen, erlag dort aber seiner Schussverletzung. 

Im Krankenhaus sollen Teile der Hochzeitsgesellschaft Krankenschwestern geschlagen haben, weil der Verletzte nicht schnell genug behandelt wurde. Gegen einige Gäste der Hochzeit wurden Ermittlungen eingeleitet. 

mk

Das könnte Sie auch interessieren

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Fotostrecke: Werder-Mitgliederversammlung 2017

Fotostrecke: Werder-Mitgliederversammlung 2017

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Weihnachtsmarkt in Nienburg: Aufbau läuft

Weihnachtsmarkt in Nienburg: Aufbau läuft

Meistgelesene Artikel

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht

TV-Reporter schreibt unheimliche Nachricht und verschwindet dann im Dschungel

TV-Reporter schreibt unheimliche Nachricht und verschwindet dann im Dschungel

US-Senatskandidat: Weitere Belästigungsvorwürfe gegen Moore

US-Senatskandidat: Weitere Belästigungsvorwürfe gegen Moore

Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben

Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben

Kommentare