Schwere Verätzungen

Unfall in Chemiefabrik fordert Menschenleben

Pezinok - Bei einem folgenschweren Unfall in einer slowakischen Chemiefabrik mindestens sieben Menschen verletzt worden - ein Arbeiter erlag seinen Verletzungen.

Drei Arbeiter und vier Feuerwehrleute sind bei einem Chemieunfall in der Slowakei verätzt worden. Einer der Arbeiter starb noch an der Unglücksstelle. Wie ein Sprecher der Rettungskräfte der Nachrichtenagentur TASR sagte, wurden die drei Arbeiter am Samstag bei Reinigungsarbeiten in einer Chemiefabrik in Pezinok, nordöstlich von Bratislava, plötzlich bewusstlos. Beim Versuch, sie zu retten, wurden die vier Feuerwehrleute verletzt. Welche Substanz die Verletzungen auslöste und wie sie entweichen konnte, wurde noch untersucht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

„Vibi“ reinigt das Naturfreibad Eystrup

„Vibi“ reinigt das Naturfreibad Eystrup

Skulpturenpark in Kuhlenkamp geöffnet

Skulpturenpark in Kuhlenkamp geöffnet

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare