Umfrage: Smartphone wichtigste Erfindung des 21. Jahrhunderts

+
Für die Deutschen ist das Smartphone die bedeutendste Erfindung des 21. Jahrhunderts. Foto: Peter Kneffel

Berlin (dpa) - Auch wenn es viele nervt: Das Smartphone gilt in Deutschland einer Umfrage zufolge als bedeutendste Erfindung des 21. Jahrhunderts. Für 45 Prozent der Befragten gehören die Mobilgeräte zu den wichtigsten Neuerungen der vergangenen 15 Jahre.

Das geht einer Erhebung des Meinungsforschungsinstituts YouGov hervor. Dahinter folgen Navigationssysteme und -software (34 Prozent), mobiles Internet (32 Prozent) und die Online-Enzyklopädie Wikipedia (21 Prozent).

Die Antworten spiegeln einen deutlichen Generationsunterschied wider: Je jünger die Befragten, desto wichtiger ist für sie die Erfindung des Smartphones. Ältere Umfrageteilnehmer halten hingegen Navigationssysteme und -software für die bedeutendste Neuerung des Jahrhunderts.

YouGov hatte bei der repräsentativen Umfrage 23 Erfindungen zur Auswahl vorgegeben, erlaubt waren bis zu drei Nennungen. Das soziale Netzwerk Facebook landete in der Erhebung auf Rang acht (11 Prozent), zwei Plätze vor der populären Video-Plattform YouTube (10 Prozent). Auf dem vorletzten Platz rangieren Dating-Portale und -Apps (Platz 22, 2 Prozent).

Link zur Umfrage

Das könnte Sie auch interessieren

Hunde aus dem Tierheim nach Hause bringen

Hunde aus dem Tierheim nach Hause bringen

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Meistgelesene Artikel

Star wird "Vogel des Jahres 2018"

Star wird "Vogel des Jahres 2018"

Vermisste Australierin von Krokodil getötet?

Vermisste Australierin von Krokodil getötet?

Mindestens 54 Tote durch schwere Überschwemmungen in Vietnam

Mindestens 54 Tote durch schwere Überschwemmungen in Vietnam

Von wegen Spaß: Mann beinahe an lebendigem Fisch erstickt

Von wegen Spaß: Mann beinahe an lebendigem Fisch erstickt

Kommentare