Ukraine erlaubt Mietzahlungen mit Altpapier

Kiew - Wer in der Ukraine nicht viel Geld für seine Wohnung übrig hat, kann jetzt mit anderen Mitteln zahlen: Das Sammeln von Altpapier und anderen Wertstoffen wird dort mit der Miete verrechnet.

In der ukrainischen Stadt Schitomir können die Bewohner von staatlich subventionierten Wohnungen ihre Miete nun auch mit dem Sammeln von Wertstoffen verrechnen. Das berichtet die Tageszeitung „Segodna“.

Mitte letzten Jahres wurde ein entsprechendes Pilotprojekt begonnen: Die nordukrainische Stadt hatte den Bewohnern von Mehrfamilienhäusern angeboten, die Miete mit dem Sammeln von Flaschen, Altpapier und Kunststoffen gegenzurechnen.

Bislang machten von dem Angebot vor allem alte Menschen und Alleinstehende Gebrauch, hieß es. Die Wertstoffe werden zu einer bestimmten Sammelstelle gebracht, dort erhalten die Sammler Belege. Da die meisten ihre Miete bar bei der Stadt bezahlen, wird bei Vorlage der Wertstoff-Quittungen die Miete automatisch gekürzt. Ob auch andere ukrainische Städte diesem Beispiel folgen wollen, ist nicht bekannt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare