450 Pilger in Sicherheit gebracht

Wallfahrtsort Lourdes überflutet

Lourdes - Der Wallfahrtsort Lourdes im Südwesten Frankreichs ist nach schweren Regenfällen überschwemmt worden. Mindestens 450 Pilger wurden vor den Wassermassen in Sicherheit gebracht.

Das berichteten französische Medien in der Nacht zum Sonntag. Der Fluss Gave de Pau war über die Ufer getreten und hatte sogar die berühmte Wallfahrtsstätte überschwemmt. Die Umgebung der Grotte, in der ein Hirtenmädchen 1858 eine Marienerscheinung hatte, stand etwa eineinhalb Meter tief unter Wasser. Viele Zufahrtstraßen zu dem Wallfahrtsort wurden aus Sicherheitsgründen gesperrt. Eine Wetterbesserung wurde frühestens am Sonntag erwartet.

dpa

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

Das bietet die neue "Mein Schiff 6"

Das bietet die neue "Mein Schiff 6"

Expedition in der kanadischen Arktis

Expedition in der kanadischen Arktis

Meistgelesene Artikel

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Explosion bei Ariana-Grande-Konzert - 19 Tote bestätigt

Explosion bei Ariana-Grande-Konzert - 19 Tote bestätigt

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Kommentare