Überschwemmungen und Erdrutsche in Österreich

Wien - Dreitägiger Dauerregen hat am Dienstag in einigen Regionen Österreichs Überschwemmungen verursacht und den Verkehr behindert.

Nach einem Erdrutsch wurde eine Straße in Kärnten zwischen Lieserbrücke und Gmünd am Dienstag gesperrt, wie die Nachrichtenagentur APA mitteilte. Auch in Tirol waren Straßen nicht mehr zu passieren. In höheren Lagen behinderte Schneetreiben die Autofahrer. Die Kettenpflicht auf der Silvretta-Hochalpenstraße wurde jedoch inzwischen wieder aufgehoben. Aus Oberösterreich meldeten die Meteorologen Hochwasser. Die Tageshöchsttemperaturen im Land lagen mit etwa 12 Grad zudem deutlich unter dem für die Jahreszeit üblichen Durchschnitt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Trump stößt G7 in eine tiefe Krise

Trump stößt G7 in eine tiefe Krise

Piazzetta 2017 - Kunst bei bestem Sommerwetter

Piazzetta 2017 - Kunst bei bestem Sommerwetter

„Stelle di Notte“ an der Bassumer Freudenburg

„Stelle di Notte“ an der Bassumer Freudenburg

Open-Air-Sommerfestival am Weichelsee

Open-Air-Sommerfestival am Weichelsee

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare