Über 110 Tote durch Zyklon in Ostindien

Kalkutta - Der  Zyklon, der mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 160 Stundenkilometern über Ostindien fegte, hat am Mittwoch mehr als 110 Menschen das Leben gekostet.

Die Zahl der Todesopfer nach einem verheerenden Wirbelsturm im Nordosten Indiens ist auf mehr als 110 gestiegen, wie die Behörden am Donnerstag mitteilten. Der Sturm hatte mit Windgeschwindigkeiten bis zu 160 Kilometern pro Stunde besonders in den Unionsstaaten Westbengalen und Bihar Tausende Lehmhäuser zerstört, Telefon- und Stromleitung waren unterbrochen.

Die Bewohner seien am Dienstag völlig unvorbereitet von dem Unwetter getroffen worden, es habe keine Warnung gegeben, sagte der Katastrophenschutzminister des Staates Bihar, Devesh Chandra Thakur.

DAPD

Das könnte Sie auch interessieren

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Meistgelesene Artikel

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Todesangst im Ferienflieger: Airbus sackt 6000 Meter ab

Todesangst im Ferienflieger: Airbus sackt 6000 Meter ab

Menschenfressender Tiger in Indien getötet

Menschenfressender Tiger in Indien getötet

Verheerende Waldbrände in Portugal - mehr als 30 Tote

Verheerende Waldbrände in Portugal - mehr als 30 Tote

Kommentare