Über 110 Tote durch Zyklon in Ostindien

Kalkutta - Der  Zyklon, der mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 160 Stundenkilometern über Ostindien fegte, hat am Mittwoch mehr als 110 Menschen das Leben gekostet.

Die Zahl der Todesopfer nach einem verheerenden Wirbelsturm im Nordosten Indiens ist auf mehr als 110 gestiegen, wie die Behörden am Donnerstag mitteilten. Der Sturm hatte mit Windgeschwindigkeiten bis zu 160 Kilometern pro Stunde besonders in den Unionsstaaten Westbengalen und Bihar Tausende Lehmhäuser zerstört, Telefon- und Stromleitung waren unterbrochen.

Die Bewohner seien am Dienstag völlig unvorbereitet von dem Unwetter getroffen worden, es habe keine Warnung gegeben, sagte der Katastrophenschutzminister des Staates Bihar, Devesh Chandra Thakur.

DAPD

BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern

BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Familientag beim TV-Jubiläum

Familientag beim TV-Jubiläum

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Meistgelesene Artikel

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Explosion bei Ariana-Grande-Konzert - 19 Tote bestätigt

Explosion bei Ariana-Grande-Konzert - 19 Tote bestätigt

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Kommentare