Nach Erdrutsch

Über hundert Tote auf Müllkippe in Äthiopien

+
Ein Erdrutsch auf einer Müllhalde in Äthiopien riss über hundert Menschen in den Tod.

Addis Abeba - Die Zahl der Todesopfer nach einem Erdrutsch auf einer Müllkippe in Äthiopien ist auf 113 gestiegen. Die Menschen kamen bei einem Erdrutsch ums Leben.

Das teilte die städtische Verwaltung der Hauptstadt Addis Abeba am Mittwoch mit. Das Unglück hatte sich am Samstag nahe der Stadt ereignet. Mehrere Gebäude und Unterkünfte wurden dabei verschüttet. Am Sonntag war die Zahl der Opfer noch mit 35 beziffert worden. Zur Unfallursache machten die Behörden weiterhin keine genauen Angaben.

Auf der Müllkippe Koshe wird seit mehr als 50 Jahren der Abfall der Hauptstadt gelagert. Für einige Jahre war die Halde stillgelegt worden, sie wurde aber wieder in Betrieb genommen, weil Bauern eine geplante neue Deponie blockiert hatten.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Israels Armee riegelt Gazastreifen nach Raketenangriffen ab

Israels Armee riegelt Gazastreifen nach Raketenangriffen ab

Tödlicher Unfall zwischen Clues und Heiligenfelde

Tödlicher Unfall zwischen Clues und Heiligenfelde

Altpapiercontainer gerät in Brand

Altpapiercontainer gerät in Brand

„Helene Fischer Show“ 2017: Alle Infos zu Gästen, Sendetermin und Live-Stream

„Helene Fischer Show“ 2017: Alle Infos zu Gästen, Sendetermin und Live-Stream

Meistgelesene Artikel

Nach Zugunglück von Meerbusch: Streckenfreigabe unklar

Nach Zugunglück von Meerbusch: Streckenfreigabe unklar

Betrunkener macht sich im Fast-Food-Restaurant Essen selber - das Netz feiert ihn

Betrunkener macht sich im Fast-Food-Restaurant Essen selber - das Netz feiert ihn

Mutter gibt 96.000 Euro für Beauty-OPs aus. Unglaublich, wie sie jetzt lebt

Mutter gibt 96.000 Euro für Beauty-OPs aus. Unglaublich, wie sie jetzt lebt

Enthüllungen über Missbrauchsfälle im Profi-Fußball schockieren Österreich

Enthüllungen über Missbrauchsfälle im Profi-Fußball schockieren Österreich

Kommentare