China

Über 150 Kumpel in Zeche eingeschlossen

+
Kumpel in China.

Peking - Nach einem Wassereinbruch beim Bau einer Zeche sind in Nordchina sind mindetsens 153 Kumpel unter Tage eingeschlossen. 108 Menschen konnten gerettet werden.

Nach offiziellen Medienberichten vom Montag versuchten Rettungsmannschaften zu den Verschütteten zu gelangen. Beim Einbruch des Grundwassers arbeiteten am Sonntag 261 Menschen in der Mine in der Provinz Shanxi. 108 Arbeiter konnten gerettet werden.

Die staatliche Zeche soll einmal sechs Millionen Tonnen Kohle pro Jahr fördern. Im chinesischen Bergbau kommt es wegen mangelhafter Einhaltung von Sicherheitbestimmungen immer wieder zu Unglücken. Nach Behördenangaben starben bei Unfällen in Minen im vergangenen Jahr mehr als 2600 Menschen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Ehrenamtsmesse in der KGS Brinkum

Ehrenamtsmesse in der KGS Brinkum

Meistgelesene Artikel

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot

Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Todesangst im Ferienflieger: Airbus sackt 6000 Meter ab

Todesangst im Ferienflieger: Airbus sackt 6000 Meter ab

Kommentare