Nach Serbien

Tugce-Schläger wird voraussichtlich am 20. April abgeschoben

+
Das Landgericht Darmstadt hatte den Mann im Juni 2015 wegen Körperverletzung mit Todesfolge verurteilt. Foto: Boris Roessler

Wiesbaden (dpa) - Der wegen des gewaltsamen Todes der Studentin Tugce Albayrak verurteilte Sanel M. soll voraussichtlich am 20. April abgeschoben werden. Das teilte eine Sprecherin des Amtsgerichts Wiesbaden auf dpa-Anfrage mit.

Der Hessische Verwaltungsgerichtshof in Kassel hatte diese Woche in letzter Instanz entschieden, dass der 20-Jährige in seine Heimat Serbien zurückkehren muss. Sanel M. sitzt derzeit in Wiesbaden in Jugendhaft.

Das Landgericht Darmstadt hatte ihn im Juni 2015 wegen Körperverletzung mit Todesfolge zu drei Jahren Jugendstrafe verurteilt. Sanel M. hatte die 22 Jahre alte Studentin im November 2014 auf dem Parkplatz eines Fast-Food-Restaurants in Offenbach so geschlagen, dass sie auf den Kopf fiel. Sie starb wenige Tage später.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Berlin will mehr Einsatz der Finanzbranche beim Klimaschutz

Berlin will mehr Einsatz der Finanzbranche beim Klimaschutz

Berg in Regenbogenoptik: Zu Gast am Rainbow Mountain in Peru

Berg in Regenbogenoptik: Zu Gast am Rainbow Mountain in Peru

Trendstoff der Saison: Schöner Schimmer mit Samt

Trendstoff der Saison: Schöner Schimmer mit Samt

Unternehmen bekennen sich vor Pariser Gipfel zum Klimaschutz

Unternehmen bekennen sich vor Pariser Gipfel zum Klimaschutz

Meistgelesene Artikel

Betrunkener tötet zwölf Fasane auf bestialische Weise

Betrunkener tötet zwölf Fasane auf bestialische Weise

So kreativ demonstrieren die Stuttgarter gegen einen weiteren Primark 

So kreativ demonstrieren die Stuttgarter gegen einen weiteren Primark 

Zugunglück von Meerbusch: Mögliche Ursache durchgesickert

Zugunglück von Meerbusch: Mögliche Ursache durchgesickert

Sturmböen von bis zu 160km/h: Wo es heute ungemütlich wird

Sturmböen von bis zu 160km/h: Wo es heute ungemütlich wird

Kommentare