Türkei: Lokführer bei Zugunglück getötet

+
Rettungsleute helfen einem verletzten Zugpassagier aus dem Wrack.

Ankara - Beim Zusammenstoß zweier Züge im Nordwesten der Türkei ist am Sonntag ein Lokführer ums Leben gekommen. 14 weitere Menschen wurden verletzt, darunter zwei Bahnmitarbeiter

Das teilte der örtliche Gouverneur Musa Colak mit. Das Unglück ereignete sich in der Nähe der Stadt Bilecik, rund 400 Kilometer südlich von Istanbul. Die Ursache war zunächst unklar. Dem Gouverneur zufolge war ein Haltesignal ausgefallen, laut einem Bahnsprecher hatte ein Lokführer das Signal dagegen missachtet und deswegen den anderen Zug gerammt.

AP

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Meistgelesene Artikel

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Kommentare