Türkei: Lokführer bei Zugunglück getötet

+
Rettungsleute helfen einem verletzten Zugpassagier aus dem Wrack.

Ankara - Beim Zusammenstoß zweier Züge im Nordwesten der Türkei ist am Sonntag ein Lokführer ums Leben gekommen. 14 weitere Menschen wurden verletzt, darunter zwei Bahnmitarbeiter

Das teilte der örtliche Gouverneur Musa Colak mit. Das Unglück ereignete sich in der Nähe der Stadt Bilecik, rund 400 Kilometer südlich von Istanbul. Die Ursache war zunächst unklar. Dem Gouverneur zufolge war ein Haltesignal ausgefallen, laut einem Bahnsprecher hatte ein Lokführer das Signal dagegen missachtet und deswegen den anderen Zug gerammt.

AP

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Italien: Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Italien: Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare