Türkei: Deutsche (17) von sechs Bauarbeitern vergewaltigt?

+
Wie türkische Medien berichten, wurden die Verdächtigen festgenommen, nachdem das junge Mädchen und ihre Eltern die Polizei verständigt hatten (Archivbild).

Side - Schockierender Vorwurf: Sechs Männer sollen im beliebten türkischen Urlaubsort Side ein Mädchen aus Düsseldorf (17 Jahre) vergewaltigt haben.

Das berichtet die Online-Ausgabe der Tageszeitung "Die Welt".

Wie türkische Medien berichten, wurden die Verdächtigen festgenommen, nachdem das junge Mädchen und ihre Eltern die Polizei verständigt hatten.

Den Berichten zufolge handelt es sich bei mindestens vier der beschuldigten Männer um Bauarbeiter im Alter zwischen 21 und 38 Jahren. Sie sollen beim Bau einer neuen Moschee in der Nähe des Tatortes beschäftigt gewesen seien.

Das mutmaßliche Sexualverbrechen ereignete sich fünf Tage vor dem 18. Geburtstag des Mädchens. Bei den Ermittlungen gegen die mutmaßlichen Täter stützen sich die Behörden laut "Welt" auch auf Aufnahmen von Überwachungskameras.

fro

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Blutbad von Las Vegas: Endlich gibt es eine gute Nachricht

Blutbad von Las Vegas: Endlich gibt es eine gute Nachricht

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion