Tote und Vermisste

Tropensturm "Otto" tötet neun Menschen in Costa Rica

Bilder zeigen Trümmerfelder und überschwemmte Flächen. Foto: Jeffrey Arguedas
1 von 7
Bilder zeigen Trümmerfelder und überschwemmte Flächen. Foto: Jeffrey Arguedas
25 Menschen werden nach dem Sturm noch vermisst. Foto: Jeffrey Arguedas
2 von 7
25 Menschen werden nach dem Sturm noch vermisst. Foto: Jeffrey Arguedas
Vielerorts beginnen nun die Aufräumarbeiten. Foto: Jeffrey Arguedas
3 von 7
Vielerorts beginnen nun die Aufräumarbeiten. Foto: Jeffrey Arguedas
In Upala im Norden des Landes kamen fünf Menschen ums Leben. Foto: Jeffrey Arguedas
4 von 7
In Upala im Norden des Landes kamen fünf Menschen ums Leben. Foto: Jeffrey Arguedas
Diese Familie hatte während des Sturms rechtzeitig Schutz gefunden. Foto: Jorge Torres
5 von 7
Diese Familie hatte während des Sturms rechtzeitig Schutz gefunden. Foto: Jorge Torres
Auf einem überschwemmten Feld steht ein Pferd auf einer der wenigen trockenen Stellen. Foto: Jeffrey Arguedas
6 von 7
Auf einem überschwemmten Feld steht ein Pferd auf einer der wenigen trockenen Stellen. Foto: Jeffrey Arguedas
In Bijagua liegt ein Hund auf einem kleinen Schlammhügel. Foto: Jeffrey Arguedas
7 von 7
In Bijagua liegt ein Hund auf einem kleinen Schlammhügel. Foto: Jeffrey Arguedas

Als Hurrikan ist "Otto" am Donnerstag auf die Pazifikküste Zentralamerikas getroffen. Die schwerwiegendsten Folgen hinterlässt er im Norden Costa Ricas. In der Grenzregion zu Nicaragua starben mehrere Menschen, Dutzende werden vermisst.

San José (dpa) - Der Tropensturm "Otto" hat in Costa Rica mindestens neun Menschen das Leben gekostet. In der Ortschaft Upala im Norden des mittelamerikanischen Landes kamen fünf Menschen ums Leben, vier weitere Menschen starben im benachbarten Bagaces.

Das teilte Costa Ricas Präsident Luis Guillermo Solís mit. Videos zeigten von Schlamm bedeckte Straßen, Häuser ohne Dächer, Trümmerfelder und überschwemmte Flächen.

Nach Angaben des Roten Kreuzes werden noch immer mindestens 25 Menschen vermisst. Solís ordnete eine dreitägige Staatstrauer an, die Montag beginnen soll. Die Regierung hatte wegen des Sturms 4000 Menschen in den betroffenen Regionen in Sicherheit bringen lassen.

"Otto" war am Donnerstag als Hurrikan der Stufe zwei an der Karibikküste im Süden Nicaraguas und im Norden Costa Ricas auf Land getroffen. In Nicaragua starb eine Frau an einem Herzinfarkt. Im benachbarten Panama waren zuvor drei Menschen in den Unwettern umgekommen, unter ihnen ein Kind.

Der Hurrikan hatte anschließend schnell an Kraft verloren. Am Freitag gab das Hurrikan-Zentrum in Miami Entwarnung für die Region und stufte "Otto" zu einem Tropensturm herunter.

"Otto" war kurz vor Ende der Hurrikan-Saison im Atlantik entstanden. Wirbelstürme sind in der Region im November recht selten, weil sich das Wasser in der Karibik wieder abkühlt.

US National Hurricane Centre

La Prensa coverage, in Spanish

La Nacion coverage, in Spanish

Solis Tweet, in Spanish

Das könnte Sie auch interessieren

Deichbrand 2018: Beste Stimmung auf den Campingplätzen

Staub, überall Staub - na und? Auch der Deichbrand-Samstag zeichnet sich durch gute Laune auf den Campingplätzen aus. Wir haben uns umgeschaut.
Deichbrand 2018: Beste Stimmung auf den Campingplätzen

Gefahrgut-Einsatz bei der Verdener Kreisverwaltung

Am Freitagmorgen musste das Hauptgebäude der Kreisverwaltung in Verden abgesperrt werden. In einem Brief wurde weißen Pulver gefunden. Die Feuerwehr …
Gefahrgut-Einsatz bei der Verdener Kreisverwaltung

Abbrucharbeiten in der KGS Leeste

Die Kompaktsanierung der KGS Leeste ist mit Abbrucharbeiten im Hattesohl-Trakt gestartet. In diesen Gebäudekomplex ziehen die Hauswirtschaftsräume …
Abbrucharbeiten in der KGS Leeste

Fotostrecke: Werder verliert Testkick gegen Köln

Der SV Werder Bremen hat am Freitagabend das Testspiel gegen Zweitligist 1. FC Köln im Zillertal-Trainingslager mit 0:1 verloren.
Fotostrecke: Werder verliert Testkick gegen Köln

Meistgelesene Artikel

Jäger treibt Wildtiere vor der Ernte aus dem Feld - plötzlich fällt ein Schuss 

Jäger treibt Wildtiere vor der Ernte aus dem Feld - plötzlich fällt ein Schuss 

Horror-Unfall auf A81 bei Heilbronn: Vier Tote, vier schwerstverletzt - was wir wissen

Horror-Unfall auf A81 bei Heilbronn: Vier Tote, vier schwerstverletzt - was wir wissen

Vater stirbt bei Autounfall im Beisein seines Sohnes - Zehnjähriger in Lebensgefahr

Vater stirbt bei Autounfall im Beisein seines Sohnes - Zehnjähriger in Lebensgefahr

Tochter tötet Vater, nachdem sie in einer Schachtel verstörende Fotos findet

Tochter tötet Vater, nachdem sie in einer Schachtel verstörende Fotos findet

Kommentare