Tropensturm in Madagaskar: 14 Tote und 27.000 Obdachlose

Antananarivo - Drei Tage lang wütete Tropensturm “Hubert“ in Madagaskar: 14 Tote, mehr als 27.000 Obdachlose und tausende von beschädigten oder überfluteten Häusern hinterließ der Sturm.

Bis Freitag hatte der Sturm die Tropeninsel vor Afrikas Ostküste heimgesucht. Am schwersten betroffen ist dem nationalen Fernsehsender vom Samstag zufolge die Region um die Kleinstadt Mananjary an der Südostküste. Ein Viertel der Stadt stehe unter Wasser, berichtet das nationale Katastrophenschutzbüro BNGRC. Strom- und Wasserversorgung seien unterbrochen. Hilfsgüter hätten wegen überfluteter und blockierter Straßen noch nicht nach Mananjary gebracht werden können.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Werder Abschlusstraining

Werder Abschlusstraining

Thaibox-Seminar in Ehrenburg

Thaibox-Seminar in Ehrenburg

Hobbykünstler-Ausstellung in der KGS Leeste

Hobbykünstler-Ausstellung in der KGS Leeste

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Meistgelesene Artikel

Perchtenlauf gerät außer Kontrolle: Zuschauer angegriffen, Mädchen verletzt

Perchtenlauf gerät außer Kontrolle: Zuschauer angegriffen, Mädchen verletzt

Deutscher tötete seine thailändische Freundin - nun steht er vor Gericht 

Deutscher tötete seine thailändische Freundin - nun steht er vor Gericht 

Irgendwas stimmt nicht! Dieses vermeintliche Festival-Foto macht das Netz verrückt

Irgendwas stimmt nicht! Dieses vermeintliche Festival-Foto macht das Netz verrückt

Tödlicher Schuss in Hamburg - Festnahme in den Niederlanden

Tödlicher Schuss in Hamburg - Festnahme in den Niederlanden

Kommentare