Triumph für die Homo-Ehe vor US-Gericht

Washington - Die Befürworter der Homo-Ehe in den USA haben vor Gericht einen deutlichen Sieg errungen. Ein Bundesgesetz von 1996 ist demnach verfassungswidrig.

Ein Bundesgesetz, das die Ehe als ausschließliche Verbindung zwischen Mann und Frau definiert, ist verfassungswidrig, urteilte ein Gericht am Donnerstag (Ortszeit) in Boston (Massachusetts). Der Bundesrichter Joseph Tauro entschied in zwei Fällen, in denen das Gesetz angefochten wurde, im Sinne der Kläger.

Schwulen und Lesben in gleichgeschlechtlichen Ehen dürften die vom Staat gewährten Vorteile, die Verheiratete genießen, nicht vorenthalten werden, urteilte der Bundesrichter. Das jedoch sieht ein entsprechendes Bundesgesetz vor, das 1996 erlassen wurde. Die US- Regierung kann Berufung gegen das Urteil einlegen.

dpa

Rubriklistenbild: © fkn

Spektakuläre Rutschen auf Kreuzfahrtschiffen

Spektakuläre Rutschen auf Kreuzfahrtschiffen

Kreta, Korfu, Kos: Welche griechische Insel passt zu mir?

Kreta, Korfu, Kos: Welche griechische Insel passt zu mir?

Eine Flusskreuzfahrt auf der Donau

Eine Flusskreuzfahrt auf der Donau

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Meistgelesene Artikel

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Mutiges Selfie: So etwas würden sich nur wenige Frauen trauen

Mutiges Selfie: So etwas würden sich nur wenige Frauen trauen

Kommentare