Triebwerk brennt - Notlandung auf Mallorca

Palma de Mallorca - Ein Flugzeug mit 186 Menschen an Bord ist am Donnerstagmorgen mit Feuer in einem Triebwerk auf Mallorca gelandet. Die Landung sei problemlos abgelaufen.

Die 180 Passagiere und sechs Besatzungsmitglieder hätten die Maschine normal verlassen können, teilte der spanische Flughafenbetreiber Aena mit.

Die Boeing der britischen Billigfluggesellschaft Jet2 war auf der Baleareninsel Ibiza in Richtung Manchester gestartet. Nach spanischen Medienberichten hatte der Pilot etwa eine halbe Stunde später festgestellt, dass eines der Triebwerke in Brand geraten war. Daraufhin habe er den Flughafen von Palma de Mallorca um Landeerlaubnis gebeten.

Die schlimmsten Flugzeugabstürze

Die schlimmsten Flugzeugabstürze

Ein Jet2-Sprecher in London sagte, der Flug LS170 von Ibiza nach Manchester sei “vorsichtshalber“ nach Palma de Mallorca umgeleitet worden. Die Ursache des “technischen Fehlers“ werde zur Zeit untersucht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Angespielt: "Star Wars Battlefront II" im Test

Angespielt: "Star Wars Battlefront II" im Test

USA schicken fast 60.000 Flüchtlinge aus Haiti zurück

USA schicken fast 60.000 Flüchtlinge aus Haiti zurück

Krass: Sieben User setzten sich auf Alkoholentzug - das passierte

Krass: Sieben User setzten sich auf Alkoholentzug - das passierte

Das sind die teuersten Sportwagen aller Zeiten

Das sind die teuersten Sportwagen aller Zeiten

Meistgelesene Artikel

US-Kampfjet-Pilot zeichnet riesiges Geschlechtsteil an den Himmel - Militär stinksauer

US-Kampfjet-Pilot zeichnet riesiges Geschlechtsteil an den Himmel - Militär stinksauer

Überschwemmungen in Griechenland - mindestens 15 Tote

Überschwemmungen in Griechenland - mindestens 15 Tote

Schweres Busunglück in Kolumbien: Mindestens 14 Tote

Schweres Busunglück in Kolumbien: Mindestens 14 Tote

Auch Babys darunter: Polizei holt 78 Flüchtlinge aus diesen verplombten Lastern

Auch Babys darunter: Polizei holt 78 Flüchtlinge aus diesen verplombten Lastern

Kommentare