Ziel war Insel Pulau Mengalum

Touristenboot mit 31 Menschen in Malaysia verschollen

Kuala Lumpur - Ein Touristenboot mit 31 Menschen an Bord ist in Malaysia zwölf Stunden nach dem Ablegen als vermisst gemeldet worden.

Die Suche laufe, bislang gebe es aber noch keine Neuigkeiten, sagte ein Vertreter der Meeresaufsichtsbehörde MMEA der Deutschen Presse-Agentur. Zwölf Stunden nach dem Ablegen des Bootes, auf dem sich unter anderen 28 chinesische Touristen befanden, hatte dessen Besitzer am Samstag die Behörden alarmiert. Ziel der Touristen war die bei Urlaubern beliebte Insel Pulau Mengalum. Das Boot war in Kota Kinabalu gestartet, der Hauptstadt des Bundesstaates Sabah.

dpa

Rubriklistenbild: © AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Türkische Opposition fürchtet weiter Repressionen

Türkische Opposition fürchtet weiter Repressionen

Nur Platz zwei nach Werth-Desaster beim CHIO

Nur Platz zwei nach Werth-Desaster beim CHIO

Das sind die acht schönsten Strände am Gardasee

Das sind die acht schönsten Strände am Gardasee

Das Werder-Donnerstagstraining

Das Werder-Donnerstagstraining

Meistgelesene Artikel

Ryanair-Maschine landet unplanmäßig in Frankfurt-Hahn - 33 Passagiere in Klinik

Ryanair-Maschine landet unplanmäßig in Frankfurt-Hahn - 33 Passagiere in Klinik

Jäger treibt Wildtiere vor der Ernte aus dem Feld - plötzlich fällt ein Schuss 

Jäger treibt Wildtiere vor der Ernte aus dem Feld - plötzlich fällt ein Schuss 

Vater stirbt bei Autounfall im Beisein seines Sohnes - Zehnjähriger in Lebensgefahr

Vater stirbt bei Autounfall im Beisein seines Sohnes - Zehnjähriger in Lebensgefahr

Tochter tötet Vater, nachdem sie in einer Schachtel verstörende Fotos findet

Tochter tötet Vater, nachdem sie in einer Schachtel verstörende Fotos findet

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.