Ziel war Insel Pulau Mengalum

Touristenboot mit 31 Menschen in Malaysia verschollen

Kuala Lumpur - Ein Touristenboot mit 31 Menschen an Bord ist in Malaysia zwölf Stunden nach dem Ablegen als vermisst gemeldet worden.

Die Suche laufe, bislang gebe es aber noch keine Neuigkeiten, sagte ein Vertreter der Meeresaufsichtsbehörde MMEA der Deutschen Presse-Agentur. Zwölf Stunden nach dem Ablegen des Bootes, auf dem sich unter anderen 28 chinesische Touristen befanden, hatte dessen Besitzer am Samstag die Behörden alarmiert. Ziel der Touristen war die bei Urlaubern beliebte Insel Pulau Mengalum. Das Boot war in Kota Kinabalu gestartet, der Hauptstadt des Bundesstaates Sabah.

dpa

Rubriklistenbild: © AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Abi-Party in Bassum

Abi-Party in Bassum

Reeßum: Scheune mit Werkstatt in Bittstedt brennt lichterloh

Reeßum: Scheune mit Werkstatt in Bittstedt brennt lichterloh

Kriegsszenen in Rio: Militär besetzt Favela

Kriegsszenen in Rio: Militär besetzt Favela

Rücktransport der "Landshut" - Seltene Bilder der Schicksalsmaschine

Rücktransport der "Landshut" - Seltene Bilder der Schicksalsmaschine

Meistgelesene Artikel

Dieser Schamane denkt, er kann mit Krokodilen schwimmen - kurze Zeit später ist er tot

Dieser Schamane denkt, er kann mit Krokodilen schwimmen - kurze Zeit später ist er tot

17-Jährige geht feiern, lässt ihr Baby eine Woche lang allein - es verhungert

17-Jährige geht feiern, lässt ihr Baby eine Woche lang allein - es verhungert

Chihuahua frisst schlafendem Besitzer zwei Zehen ab

Chihuahua frisst schlafendem Besitzer zwei Zehen ab

Vollverschleierte Frau will Nikab nicht ausziehen - und darf nicht einreisen

Vollverschleierte Frau will Nikab nicht ausziehen - und darf nicht einreisen

Kommentare