Tourist in Malaysia von Hunden zerfleischt

Kuala Lumpur - In Malaysia haben zwei Hunde einen irischen Touristen zerfleischt. Der Mann sei am Sonntag auf einer Farm auf der nördlichen Insel Penang von den Tieren angegriffen worden, sagte der Polizist Lai Fah Hin.

 Er sei auf der Stelle tot gewesen. Berichten zufolge handelte es sich bei dem Opfer um einen 50-jährigen Iren, der sich auf der Farm aufhielt, um Fotos zu machen.

Weshalb die Hunde den Mann angriffen, war unklar. Örtliche Medien berichteten, der Halter der Hunde habe angekündigt, die Tiere dem Veterinäramt zu übergeben.

dapd

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare