Er wollte Sohn bei der Arbeit helfen

Rentner auf Friedhof zu Tode gequetscht

Paris - Ein französischer Rentner ist auf einem Friedhof von einer abrutschenden Betonplatte zu Tode gequetscht worden. Der Mann wollte seinem Sohn, einem Steinmetz, bei der Arbeit helfen.

Der 64 Jahre alte Mann habe seinem Sohn helfen wollen, der auf der Begräbnisstätte in der Nähe von Toulouse als Steinmetz arbeitete, berichte die französische Tageszeitung „La Dépêche du Midi“ am Dienstag. Dabei löste sich an einer Gruft ein schweres Teil. Dieses schmetterte den Mann dann gegen eine danebenliegende Grabstätte.

Dem Sohn gelang es dem Bericht zufolge nicht, seinen Vater alleine zu befreien. Als die Rettungskräfte eintrafen, war dieser bereits tot.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Blutbad von Las Vegas: Endlich gibt es eine gute Nachricht

Blutbad von Las Vegas: Endlich gibt es eine gute Nachricht

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Kommentare