Totgeschlagenes Kind: Bisspuren waren Jugendamt bekannt

+
Spaß hatte der in Dessau totgeschlagene kleine Junge wohl kaum. Sein Körper zeigte Biss-Spuren und Hämatome.

Dessau: Der 18 Monate alte Junge, der in Roßlau erschlagen worden ist, wurde misshandelt und das Jugendamt kannte die deutlichen Hinweise darauf.

Vor dem gewaltsamen Tod eines 18 Monate alten Jungen aus Dessau-Roßlau hat es deutliche Hinweise auf mögliche Misshandlungen gegeben. Ärzte entdeckten im Juli neben blauen Flecken auch Bissspuren am Körper des Kleinkindes, erklärte der Sprecher der Stadt Dessau-Roßlau, Carsten Sauer, am Dienstag.

Das Jugendamt habe dann die Familie besucht, aber keine Hinweise für eine Gefährdung des Kindes gefunden. “Die Anzeichen, die zu prüfen waren, haben nicht ausgereicht, um das Kind aus der Familie zu nehmen“, sagte er. Das Jugendamt hatte bisher lediglich von blauen Flecken gesprochen.

Der kleine Junge war am 22. September an schweren Schädelverletzungen in einer Klinik gestorben, in die er sechs Tage zuvor gebracht worden war. Die Eltern stehen im Verdacht, ihr Kind erschlagen zu haben. Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen die 24 Jahre alte Mutter und den 22-Jährigen Stiefvater wegen Totschlags.

Die Ermittler überprüfen in dem Zusammenhang auch die Akten des Jugendamts. Das sagte ein Sprecher der Justizbehörde und bestätigte damit einen Bericht von “Radio SAW“. “Wir überprüfen routinemäßig auch in den Akten des Jugendamts, ob es Vorkommnisse gab“, sagte er. Gegen eine bestimmte Person bei der Behörde werde nicht ermittelt.

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare