Ein Toter und 16 Verletzte bei Stürmen im Südosten der USA

Birmingham - Bei heftigen Stürmen im Südosten der USA ist ein Mensch ums Leben gekommen. Mindestens 16 weitere wurden verletzt.

Ein Mensch sei tödlich verletzt worden, als im Norden des US-Staats Georgia ein Baum auf sein Auto fiel, teilte Tim House vom Sheriff-Büro im Bezirk Forsyth am Mittwoch mit.

Die Stürme beschädigten Dutzende Gebäude in mindestens drei US-Staaten in der Region. Meteorologen machten eine Kaltfront zwischen dem Golf von Mexiko und dem Nordosten der USA für die Stürme verantwortlich.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen auf dem Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen auf dem Freimarkt voll im Trend

Jeden Tag sterben 15 000 Kinder unter fünf

Jeden Tag sterben 15 000 Kinder unter fünf

Werder im Hansezelt auf dem Freimarkt

Werder im Hansezelt auf dem Freimarkt

Meistgelesene Artikel

Experten angespannt: Asteroid raste auf Erde zu - und verfehlte sie nur knapp

Experten angespannt: Asteroid raste auf Erde zu - und verfehlte sie nur knapp

Pechvogel-Frau landet einen viralen Hit mit dem Versuch, ihr Handy zu retten

Pechvogel-Frau landet einen viralen Hit mit dem Versuch, ihr Handy zu retten

Zu Fuß von Hamburg nach Shanghai: Extremsportler bricht sich beide Füße

Zu Fuß von Hamburg nach Shanghai: Extremsportler bricht sich beide Füße

Gericht: Strafbefehle müssen in Sprache des Empfängers übersetzt werden

Gericht: Strafbefehle müssen in Sprache des Empfängers übersetzt werden

Kommentare