Ein Toter durch Riesenwellen in Kalifornien

+
Ein Surfer wurde durch eine Welle gegen Felsen geschleudert und starb an den Folgen seiner Verletzungen.

Los Angeles - Ungewöhnlich hohe Wellen in Südkalifornien haben am Freitag ein Menschenleben gefordert. In Newport Beach , südlich von Los Angeles, starb ein Bodysurfer an seinen schweren Verletzungen.

Der Mann war von über sechs Meter hohen Wellen gegen Felsen geschleudert worden, berichtete die “Los Angeles Times“. “Die hohen Wellen sind derzeit unsere größte Sorge“, sagte der Rettungsschwimmer Terry Harvey der Zeitung. Die Wetterbehörde hat eine Warnung für Boote erlassen. Am Wochenende werden an vielen Stränden bis zu vier Meter hohe Wellenkämme erwartet. Grund dafür sind heftige Winde, die von der Südsee-Insel Tahiti die großen Meereswellen an die Westküste der USA herantragen.

dpa

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Konzert in Manchester

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Konzert in Manchester

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Frühlingsmarkt der Freien Waldorfschule in Bruchhausen-Vilsen

Frühlingsmarkt der Freien Waldorfschule in Bruchhausen-Vilsen

Feuer auf Tankstellengelände

Feuer auf Tankstellengelände

Meistgelesene Artikel

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Kommentare