Verkehrsunfall in Thailand

Busfahrer schläft am Steuer ein - 19 Tote

+
19 Menschen kamen bei dem Unfall ums Leben.

Bangkok - Ein Reisebus ist in Thailand mit einem Lastwagen zusammengestoßen - offensichtlich weil der Fahrer eingeschlafen war. 19 Menschen kamen ums Leben.

Der Fahrer des Reisebusses war am Steuer eingeschlafen.

Der Nachtbus war am frühen Dienstagmorgen im Bezirk Kaeng Khoi in der Provinz Saraburi auf dem Weg nach Bangkok und noch rund 90 Kilometer von seinem Ziel entfernt. Wie Polizeisprecher Assavathep Chantanaree mitteilte, fing der Bus Feuer, und viele der Reisenden und die Fahrer kamen nicht ins Freie. Weitere 23 Menschen wurden bei dem Autobahnunfall verletzt, wie die Polizei mitteilte. Nach ersten Ermittlungen der Polizei sei der Fahrer am Steuer eingeschlafen, sagte der regionale Verwaltungschef Passakorn Bunyala der Nachrichtenagentur AP.

In Thailand sind im vergangenen Jahr rund 9700 Menschen im Straßenverkehr ums Leben gekommen.

AP

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Kommentare