Tote nach Absturz beklaut: Russische Soldaten angeklagt

+
Vier Soldaten sollen aus dem Wrack der abgestürzten polnischen Präsidentenmaschine Kreditkarten gestohlen haben.

Moskau - Die russische Staatsanwaltschaft hat vier Soldaten angeklagt, die aus dem Wrack der abgestürzten polnischen Präsidentenmaschine Kreditkarten gestohlen haben sollen.

Lesen Sie dazu:

Polizisten plünderten Bankkonto polnischen Absturzopfers

Die Soldaten seien an dem Flughafen von Smolensk in der Nähe der Absturzstelle stationiert gewesen, teilten die Ermittler am Dienstag mit. Nach polnischen Angaben wurden mit einer Karte, die dem Absturzopfer Andrzej Przewoznik gehörte, 1.700 Dollar abgehoben. Bei dem Absturz im April waren der polnische Präsident Lech Kaczynski und seine Frau sowie alle übrigen 94 Insassen ums Leben gekommen. Sie waren auf dem Weg zu einer Gedenkveranstaltung für die polnischen Opfer des Massakers von Katyn im Zweiten Weltkrieg. Przewoznik hatte die Gedenkfeier organisiert.

Polen: Trauer um Opfer des Flugzeugabsturzes

Polen: Trauer um Opfer des Flugzeugabsturzes

apn

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Meistgelesene Artikel

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare