Tote bei Hubschrauber-Absturz

Kabul - Bei einem Hubschrauber-Absturz in Südafghanistan sind am Dienstag neun Soldaten der NATO-Truppe ISAF ums Leben gekommen.

 Ein weiterer Soldat der internationalen Koalition sowie ein afghanischer Soldat und ein amerikanischer Zivilist wurden verletzt, wie die Allianz in Kabul mitteilte. Sie wurden in ein Militärkrankenhaus gebracht.

Die Absturzursache war zunächst unklar, Hinweise auf einen Angriff lagen nach Angaben der NATO nicht vor. Der Hubschrauber verunglückte nach Angaben aus NATO-Kreisen in der nordwestlichen Provinz Sabul. Ein Sprecher der dortigen Provinzregierung sagte, die Absturzstelle befinde sich im Bezirk Daichopan. Seit Monatsbeginn wurden in Afghanistan bisher 32 ISAF-Soldaten getötet.

ap

Das könnte Sie auch interessieren

Regierungspartei fordert Rücktritt Mugabes

Regierungspartei fordert Rücktritt Mugabes

Mitmach-Tag in der Kindertagesstätte Dörverden

Mitmach-Tag in der Kindertagesstätte Dörverden

Staatsanwaltschaft will Puigdemont an Spanien ausliefern

Staatsanwaltschaft will Puigdemont an Spanien ausliefern

Weltklimakonferenz streitet bis zuletzt ums Geld

Weltklimakonferenz streitet bis zuletzt ums Geld

Meistgelesene Artikel

Überschwemmungen in Griechenland - mindestens 15 Tote

Überschwemmungen in Griechenland - mindestens 15 Tote

Perchtenlauf gerät außer Kontrolle: Zuschauer angegriffen, Mädchen verletzt

Perchtenlauf gerät außer Kontrolle: Zuschauer angegriffen, Mädchen verletzt

Deutscher tötete seine thailändische Freundin - nun steht er vor Gericht 

Deutscher tötete seine thailändische Freundin - nun steht er vor Gericht 

Irgendwas stimmt nicht! Dieses vermeintliche Festival-Foto macht das Netz verrückt

Irgendwas stimmt nicht! Dieses vermeintliche Festival-Foto macht das Netz verrückt

Kommentare