Brandstifter gesucht

17 Tote bei Feuer in Linienbus in China

Peking - Die Polizei in China sucht nach einem Brandstifter. Er soll Schuld am Tod von 17 Menschen sein, die in einem brennenden Linienbus starben.

Bei einem Feuer in einem Linienbus sind in Nordwestchina 17 Menschen ums Leben gekommen. Mehr als 30 wurden verletzt, wie die Volkszeitung (Renmin Ribao) berichtete. Videos in Staatsmedien zeigten, wie Flammen aus dem Bus schlugen, der völlig ausbrannte

Nach dem Brand am Dienstagmorgen bei einem Möbelmarkt im Kreis Helan nahe Yinchuan, der Hauptstadt der Autonomen Region Ningxia, suchte die Polizei nach einem Mann, der das Feuer gelegt haben soll. 

Ein Foto des mutmaßlichen 33-jährigen Brandstifters und Nummernschilder von drei Autos, die auf ihn zugelassen sind, wurden veröffentlicht. Ein mögliches Motiv wurde nicht genannt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Rangliste der Bundesliga-Torhüter

Rangliste der Bundesliga-Torhüter

Hundeschwimmen im Ronululu

Hundeschwimmen im Ronululu

"Rainbow Gospelsingers" in Bassum

"Rainbow Gospelsingers" in Bassum

Merkel will mit Grünen und FDP sprechen - und mit der SPD

Merkel will mit Grünen und FDP sprechen - und mit der SPD

Meistgelesene Artikel

Dieser Schamane denkt, er kann mit Krokodilen schwimmen - kurze Zeit später ist er tot

Dieser Schamane denkt, er kann mit Krokodilen schwimmen - kurze Zeit später ist er tot

17-Jährige geht feiern, lässt ihr Baby eine Woche lang allein - es verhungert

17-Jährige geht feiern, lässt ihr Baby eine Woche lang allein - es verhungert

Chihuahua frisst schlafendem Besitzer zwei Zehen ab

Chihuahua frisst schlafendem Besitzer zwei Zehen ab

Nach Erdbeben in Mexiko: „Frida“-Wunder bleibt aus

Nach Erdbeben in Mexiko: „Frida“-Wunder bleibt aus

Kommentare