Tote bei Explosionen im Hotelviertel von Bagdad

Bagdad - Bei drei heftigen Explosionen im Hotelviertel von Bagdad sind am Montag nach Polizeiangaben mindestens elf Menschen getötet und mindestens 20 verletzt worden.

Die erste Detonation ereignete sich um 15.40 Uhr Ortszeit in der Nähe des Sheraton-Hotels an der Abu-Nawas-Straße. Die beiden weiteren Explosionen betrafen die Umgebung des Babylon-Hotels und des Al-Hamra-Hotels, wo viele westliche Journalisten wohnen. Das Viertel liegt gegenüber dem stark gesicherten Regierungsviertel, der Grünen Zone.

AP

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Hartes Ringen bei Jamaika-Sondierungen

Hartes Ringen bei Jamaika-Sondierungen

Mugabe räumt Probleme ein - Aber kein Rücktritt

Mugabe räumt Probleme ein - Aber kein Rücktritt

Einzelkritik: Kruse überragend, Bartels endlich wieder in Form

Einzelkritik: Kruse überragend, Bartels endlich wieder in Form

Russland, Türkei und Iran bereiten Syrien-Gipfel vor

Russland, Türkei und Iran bereiten Syrien-Gipfel vor

Meistgelesene Artikel

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht

TV-Reporter schreibt unheimliche Nachricht und verschwindet dann im Dschungel

TV-Reporter schreibt unheimliche Nachricht und verschwindet dann im Dschungel

US-Senatskandidat: Weitere Belästigungsvorwürfe gegen Moore

US-Senatskandidat: Weitere Belästigungsvorwürfe gegen Moore

Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben

Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben

Kommentare