16 Tote bei Explosion in chinesischer Fabrik

+
Bei einer Explosion in einer Fabrik in Ostchina sind am Sonntag mindestens 16 Menschen getötet worden

Peking - Bei einer Explosion in einer Fabrik in Ostchina sind am Sonntag mindestens 16 Menschen getötet worden.

Wie die chinesische Nachrichtenagentur Xinhua unter Berufung auf die Bezirksregierung weiter berichtete, wurden 43 Menschen verletzt. Unter den Todesopfern seien Arbeiter und Anwohner.

Das Unglück wurde nach Angaben von Behörden durch fünf bis sieben Tonnen illegal gelagerter explosiver Stoffe ausgelöst. Die Fabrik in Chuzhou in der Provinz Anhui baut und verarbeitet Quarzsand. “Die ist keine Bergbaugesellschaft, und daher gibt es keine Notwendigkeit, Explosivstoffe einzusetzen“, erklärte ein Beamter. Das Unternehmen beschäftigt nach Angaben von Xinhua etwa 100 Menschen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Von Turnen bis Yoga: Die besten Sportarten für Kinder

Von Turnen bis Yoga: Die besten Sportarten für Kinder

Was quält den Vierbeiner? So arbeiten Hundepsychologen

Was quält den Vierbeiner? So arbeiten Hundepsychologen

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

Meistgelesene Artikel

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht

TV-Reporter schreibt unheimliche Nachricht und verschwindet dann im Dschungel

TV-Reporter schreibt unheimliche Nachricht und verschwindet dann im Dschungel

Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben

Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben

Charles Manson ist tot: Mörder, Sektenführer und perverse Pop-Ikone

Charles Manson ist tot: Mörder, Sektenführer und perverse Pop-Ikone

Kommentare