Strick um den Hals

Tote Dänin in Madrid: War es Mord?

Madrid - Eine dänische Touristin, die in einer ausgebrannten Madrider Wohnung entdeckt wurde, ist möglicherweise einem Verbrechen zum Opfer gefallen.

Die Leiche habe einen Strick um den Hals gehabt, berichtete die spanische Nachrichtenagentur Efe am Montag unter Berufung auf Polizeikreise. Nach Informationen der Zeitung „El Mundo“ gehen die Ermittler davon aus, dass die 27-Jährige erdrosselt und anschließend verbrannt wurde.

Die Leiche der Dänin war am Freitag nahe der Puerta del Sol im Zentrum von Madrid bei einem Brand in einer Touristen-Unterkunft entdeckt worden. Die Feuerwehr konnte die Flammen rasch löschen. Die Ermittler hatten zunächst angenommen, dass das Feuer durch einen Kurzschluss ausgelöst worden war.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Werder Abschlusstraining

Werder Abschlusstraining

Thaibox-Seminar in Ehrenburg

Thaibox-Seminar in Ehrenburg

Hobbykünstler-Ausstellung in der KGS Leeste

Hobbykünstler-Ausstellung in der KGS Leeste

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Meistgelesene Artikel

Perchtenlauf gerät außer Kontrolle: Zuschauer angegriffen, Mädchen verletzt

Perchtenlauf gerät außer Kontrolle: Zuschauer angegriffen, Mädchen verletzt

Deutscher tötete seine thailändische Freundin - nun steht er vor Gericht 

Deutscher tötete seine thailändische Freundin - nun steht er vor Gericht 

Irgendwas stimmt nicht! Dieses vermeintliche Festival-Foto macht das Netz verrückt

Irgendwas stimmt nicht! Dieses vermeintliche Festival-Foto macht das Netz verrückt

Herrchen und Haustiere nach Hurrikan in Puerto Rico wieder vereint

Herrchen und Haustiere nach Hurrikan in Puerto Rico wieder vereint

Kommentare