Strick um den Hals

Tote Dänin in Madrid: War es Mord?

Madrid - Eine dänische Touristin, die in einer ausgebrannten Madrider Wohnung entdeckt wurde, ist möglicherweise einem Verbrechen zum Opfer gefallen.

Die Leiche habe einen Strick um den Hals gehabt, berichtete die spanische Nachrichtenagentur Efe am Montag unter Berufung auf Polizeikreise. Nach Informationen der Zeitung „El Mundo“ gehen die Ermittler davon aus, dass die 27-Jährige erdrosselt und anschließend verbrannt wurde.

Die Leiche der Dänin war am Freitag nahe der Puerta del Sol im Zentrum von Madrid bei einem Brand in einer Touristen-Unterkunft entdeckt worden. Die Feuerwehr konnte die Flammen rasch löschen. Die Ermittler hatten zunächst angenommen, dass das Feuer durch einen Kurzschluss ausgelöst worden war.

dpa

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare