112 Tote bei Brand in russischem Nachtclub

Perm - Nach der Brandkatastrophe in einem Nachtclub der russischen Stadt Perm ist die Zahl der Toten auf 112 gestiegen.

Ein Mann erlag in einem Moskauer Krankenhaus seinen schweren Verbrennungen, wie das Katastrophenministerium am Sonntag mitteilte. Rund 130 Verletzte werden noch in der Klinik behandelt, der Zustand von vielen wird als kritisch beschrieben. Das von Feuerwerkskörpern ausgelöste Flammeninferno in der Nacht zum Samstag war die schwerste Brandkatastrophe seit fast 20 Jahren in Russland.

Brand in russischem Nachtclub

Großbrand in russischem Nachtclub

Lesen Sie auch:

Opferzahl nach Brand in Russland steigt

Der Clubbesitzer, ein Manager und drei weitere Personen wurden festgenommen, ein vierter Verdächtiger erlitt schwere Verletzungen. Präsident Dmitri Medwedew hat nach dem Unglück eine Verschärfung der Strafen für die Missachtung von Sicherheitsstandards gefordert und für Montag Staatstrauer angeordnet.

AP

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Meistgelesene Artikel

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Kommentare