112 Tote bei Brand in russischem Nachtclub

Perm - Nach der Brandkatastrophe in einem Nachtclub der russischen Stadt Perm ist die Zahl der Toten auf 112 gestiegen.

Ein Mann erlag in einem Moskauer Krankenhaus seinen schweren Verbrennungen, wie das Katastrophenministerium am Sonntag mitteilte. Rund 130 Verletzte werden noch in der Klinik behandelt, der Zustand von vielen wird als kritisch beschrieben. Das von Feuerwerkskörpern ausgelöste Flammeninferno in der Nacht zum Samstag war die schwerste Brandkatastrophe seit fast 20 Jahren in Russland.

Brand in russischem Nachtclub

Großbrand in russischem Nachtclub

Lesen Sie auch:

Opferzahl nach Brand in Russland steigt

Der Clubbesitzer, ein Manager und drei weitere Personen wurden festgenommen, ein vierter Verdächtiger erlitt schwere Verletzungen. Präsident Dmitri Medwedew hat nach dem Unglück eine Verschärfung der Strafen für die Missachtung von Sicherheitsstandards gefordert und für Montag Staatstrauer angeordnet.

AP

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Beraterin: Trump veröffentlicht seine Steuerunterlagen nicht

Beraterin: Trump veröffentlicht seine Steuerunterlagen nicht

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Kommentare