Tote bei Anschlag auf TV-Sender im Irak

Bagdad - Bei einem Anschlag auf einen arabischen Fernsehsender im Irak hat ein Selbstmordattentäter am Montag sechs Menschen mit in den Tod gerissen. Er hatte zuvor eine der Sicherheitsschleusen passiert.

Nach Angaben der Sicherheitskräfte fuhr er mit einem Kleinbus beim Bagdader Büro des Satellitensenders Al-Arabiya vor, passierte die erste Sicherheitsschleuse und sprengte sich in die Luft. Drei Mann des Sicherheitspersonals und eine Putzfrau wurden getötet, 16 weitere Menschen verletzt. Das Gebäude sei schwer beschädigt worden, sagte Tarek Maher, Korrespondent für Al Arabija.

Die schlimmsten Terroranschläge seit dem 11. September

Die schlimmsten Terroranschläge seit dem 11. September

Der saudi-arabische Sender mit Sitz in Dubai zählt zu den populärsten arabischen Nachrichtenkanälen. Militanten Gruppen im Irak gilt er jedoch als zu westlich orientiert und wurde schon mehrmals angegriffen. Nach Angaben eines Militärsprechers hatten die Behörden Hinweise gehabt, dass Al-Kaida Anschläge auf arabische Sender im Land plane. Al-Arabiya sei entsprechend unterrichtet worden.

DAPD

Rubriklistenbild: © dpa

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Meistgelesene Artikel

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare