Tokio bleibt die größte aller Riesenstädte

Frankfurt/Wiesbaden - Die wachsende Weltbevölkerung lässt in den nächsten 15 Jahren vor allem Städte mit mehr als zehn Millionen Einwohnern anschwellen. Wir zeigen die Megacities im Jahr 2025.

Die Vereinten Nationen (UN) gehen bis zum Jahr 2025 von einem Anstieg der Einwohner in Riesenstädten um 44,7 Prozent aus, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden erklärte. Die gesamte Weltbevölkerung soll bis dahin dagegen "nur" um 16 Prozent von derzeit 6,909 Milliarden auf 8,012 Milliarden wachsen. Die Zahl der Menschen auf dem Land soll mit einem Plus von 1,6 Prozent auf 3,476 Milliarden nahezu stabil bleiben, die der Menschen in Städten mit weniger als 0,5 Millionen Menschen soll um 26 Prozent auf 2,277 Milliarden, die derjenigen in Städten mit mehr als 0,5 Millionen Menschen um 34 Prozent auf 2,259 Milliarden ansteigen.

Die mit Abstand größte Stadt der Welt soll Tokio bleiben. Die Einwohnerzahl der japanischen Hauptstadt soll nach der UN-Projektion von derzeit 36,7 auf 37,1 Millionen leicht ansteigen. In 15 Jahren soll sich die Zahl der Metropolen mit mehr als 20 Millionen Einwohnern etwa verdoppeln. 

Leichte Zuwächse werden auch für deutsche Millionenstädte erwartet. Größter Ballungsraum in Deutschland ist laut Statistischem Bundesamt Ende 2009 der so genannte Verdichtungsraum Rhein-Ruhr mit 11,07 Millionen Menschen gewesen. Im Großraum Berlin lebten 4,19 Millionen Menschen. In der Rangfolge schließen sich Stuttgart (2,878 Millionen), Rhein-Main (2,629 Millionen), Hamburg (2,237 Millionen) und München (2,135 Millionen) an. Ebenfalls noch mehr als eine Million Einwohner weisen der fränkische Raum Nürnberg/Fürth/Erlangen (1,162 Millionen) und die Gegend um Koblenz (1,041 Millionen) auf. Eine Projektion des Statistischen Bundesamtes dazu gibt es nicht.

Megacities im Jahr 2025 - die Top 26 weltweit

Megacities im Jahr 2025 - die Top 26 weltweit

Die Vereinten Nationen nehmen eine solche Vorausschätzung vor und sagen für die vier deutschen Millionenstädte jeweils leichte Bevölkerungszuwächse voraus. Sie beziehen sich aber auf die reinen Stadt- beziehungsweise Stadtstaatgrenzen. Danach soll die Haupt- und größte Stadt Berlin bis 2025 leicht von derzeit 3,45 auf 3,499 Millionen zunehmen. Hamburg soll von 1,786 Millionen auf 1,825 Millionen wachsen, München von 1,349 Millionen auf 1,413 Millionen und Köln von 1,001 Millionen auf 1,018 Millionen.

Im internationalen Vergleich sollen die deutschen Städte in der Rangfolge der größten Städte aber weiter stark abfallen. So soll Berlin, das 1995 noch den 59. Platz der weltweit größten Städte und 2010 den 96. Rang belegt hatte, 2025 nur noch Platz 127 erreichen. Unter den 30 größten Städten der Welt soll in 15 Jahren als einzige rein-europäische Stadt noch Paris liegen (10,88 Millionen Einwohner, Platz 24). 

Vor einem halben Jahrhundert hatte die UN noch sieben rein-europäische Städte unter den 30 größten der Welt gezählt, mit London (damals 8,2 Millionen), Paris (damals 7,41 Millionen) und Moskau (damals 6,17 Millionen) auf den Plätzen drei, vier und zehn. Berlin hatte damals auf Platz 21 rangiert, vor Barcelona (27), Rom (28) und Mailand (30).  Selbst damals hatten aber in keiner Stadt mehr Menschen gelebt als in Tokio (damals 16,68 Millionen). 

dapd 

Rubriklistenbild: © dpa

Kerber quält sich bei Melbourne-Rückkehr in Runde zwei

Kerber quält sich bei Melbourne-Rückkehr in Runde zwei

Dubais neue Freizeitparks

Dubais neue Freizeitparks

Mehrere Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos in Zentralasien

Mehrere Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos in Zentralasien

Möbelmesse IMM: Lange Esstische im Fokus

Möbelmesse IMM: Lange Esstische im Fokus

Meistgelesene Artikel

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare