Kuh tötet Schweizer Bäuerin

+
Eine Kuh hat eine Bäuerin in der Schweiz getötet.

Uznach - Eine Kuh hat im schweizerischen Uznach (Kanton St. Gallen) eine 68-jährige Bäuerin attackiert und getötet. Zu dem Unfall kam es, nachdem die Kuh gekalbt hatte.

Wie die Kantonspolizei am Mittwoch mitteilte, hatte das Tier kurz zuvor gekalbt. Die Kuh griff die Frau an, als sie zusammen mit ihrem Mann und einem weiteren Landwirt das Muttertier und das Kalb von der Herde trennen und in den Stall führen wollte.

Ihr Mann hatte das Kalb auf den Arm genommen und weggetragen. Die Kuh stieß die 68-Jährige zu Boden und verletzte sie mit den Hufen töflich. Ein Veterinär erklärte das Verhalten der Kuh mit dem natürlichen Mutterinstinkt. Das Tier habe die Menschen als Feinde betrachtet, weil ihr das Kalb weggenommen wurde.

dpa

Zehn Jahre nach Orkan Kyrill - Bilder der Verwüstung

Zehn Jahre nach Orkan Kyrill - Bilder der Verwüstung

Feuer im Wohnhaus in Warpe 

Feuer im Wohnhaus in Warpe 

Neue Möbel für offene Grundrisse

Neue Möbel für offene Grundrisse

Kerber mit Mühe in Melbourne gegen Witthöft weiter

Kerber mit Mühe in Melbourne gegen Witthöft weiter

Kommentare