Grausamer Angriff

Bär tötet Kräutersammlerin auf Kamtschatka

+
Ein Braunbär hat eine Frau beim Kräutersammeln getötet. (Archivbild) 

Sosnowka - Ein Bär hat auf der russischen Pazifik-Halbinsel Kamtschatka eine Kräutersammlerin angegriffen und getötet.

Ein Suchtrupp fand die Leiche der Frau nahe der Siedlung Sosnowka, wie die Behörden in Petropawlowsk-Kamtschatski am Donnerstag mitteilten. Jäger machten sich auf die Suche, um das Tier zu erlegen.

Jährlich kommt es auf Kamtschatka zu vielen blutigen Zwischenfällen mit den mehrere Hundert Kilogramm schweren Bären. Mit rund 20 000 Exemplaren besitzt die Halbinsel die größte Braunbärenpopulation der Welt. Allein in diesem Frühjahr seien dort mehr als 320 Tiere getötet worden, um das ökologische Gleichgewicht zu erhalten, hieß es.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Krause-Sause in der Halle 7

Krause-Sause in der Halle 7

Meistgelesene Artikel

Blutbad von Las Vegas: Endlich gibt es eine gute Nachricht

Blutbad von Las Vegas: Endlich gibt es eine gute Nachricht

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Kommentare