Tödliche Liebesfalle: Mädchen wegen Mordes verurteilt

London - Kaltblütig führte eine junges Mädchen (15) einen nichts ahnenden, verliebten Jungen in einen tödlichen Hinterhalt: Sie und ihr Ex-Freund wurden in London wegen Mordes verurteilt worden.

Für ihre Rolle als Lockvogel für einen Nebenbuhler ist eine 16-jährige Engländerin am Mittwoch von einem Gericht in London wegen Mordes verurteilt worden. Die zur Tatzeit 15-Jährige hatte einen 16 Jahre alten Jungen, der sie anhimmelte, in die Falle gelockt, um ihren 18- jährigen Ex-Freund wieder zurückzubekommen. Zwar hatte es die 15- Jährige genossen, von ihrem Verehrer mit Geschenken überhäuft zu werden. Gleichzeitig war sie aber noch in ihren Ex-Freund verliebt.

Dieser hatte sie wegen ihrer Beziehung zu dem späteren Opfer verlassen, dann aber den Plan mit dem Hinterhalt ausgeheckt. Mit Fäusten, Tritten, einem Baseballschläger und einem Messer gingen der 18-Jährige und mehrere Mitglieder seiner Bande auf den wehrlosen 16- Jährigen los und brachten ihn um. Neben dem Mädchen und dem Haupttäter wurden auch mehrere Bandenmitglieder wegen Mordes verurteilt. Das Strafmaß wird zu einem späteren Zeitpunkt verkündet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Meistgelesene Artikel

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Menschenfressender Tiger in Indien getötet

Menschenfressender Tiger in Indien getötet

Todesangst im Ferienflieger: Airbus sackt 6000 Meter ab

Todesangst im Ferienflieger: Airbus sackt 6000 Meter ab

Kommentare