Gefährdung der Verkehrssicherheit

Töchterchen am Steuer gestillt: Frau festgenommen

+
Es gibt Sachen, die sollte man beim Autofahren unterlassen. Und zu Stillen gehört vielleicht auch dazu.

Madrid - Es gibt Sachen, die sollte man beim Autofahren unterlassen. Und zu Stillen gehört vielleicht auch dazu. Das tat nämlich jetzt eine Frau in Sevilla und musste prompt mit auf das Polizeirevier. 

Eine Autofahrerin hat in Sevilla am Steuer ihr Töchterchen gestillt und ist festgenommen worden. Der 25-Jährigen werde Gefährdung der Verkehrssicherheit zur Last gelegt, berichtete der regionale Fernsehsender „Canal Sur“ am Dienstag unter Berufung auf den Sprecher der südspanischen Stadt. Die Beamten, die die Frau festnahmen, hätten das knapp zweijährige Kind zunächst gar nicht bemerkt. Die Frau sei angehalten worden, weil sie an einer Kreuzung unerlaubt abgebogen sei, hieß es. Erst bei der Überprüfung der Papiere hätten die Polizisten das kleine nuckelnde Kind auf dem Schoß der Fahrerin gesehen. Außerdem sei festgestellt worden, dass die Mutter mit einem abgelaufenen Führerschein unterwegs gewesen sei.

Mit im Auto saßen den Angaben zufolge auch eine zehn Jahre alte Tochter der Fahrerin und eine weitere Frau. Die Festgenommene bleibe zunächst in Haft und werde der Justiz überstellt, hieß es.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Frankreich feiert den WM-Titel: Frenetischer Jubel und Freudentaumel in Paris - Bilder

Frankreich feiert den WM-Titel: Frenetischer Jubel und Freudentaumel in Paris - Bilder

Frankreichs WM-Triumph nach furiosem Finale

Frankreichs WM-Triumph nach furiosem Finale

Tausende jubeln König Philip und Königin Melanie zu

Tausende jubeln König Philip und Königin Melanie zu

Frankreich zum zweiten Mal Fußball-Weltmeister - die Bilder vom Finale gegen Kroatien

Frankreich zum zweiten Mal Fußball-Weltmeister - die Bilder vom Finale gegen Kroatien

Meistgelesene Artikel

Schäferhund beißt IS-Kämpfer in höchster Not die Kehle durch

Schäferhund beißt IS-Kämpfer in höchster Not die Kehle durch

Ryanair-Maschine landet unplanmäßig in Frankfurt - 33 Passagiere in Klinik

Ryanair-Maschine landet unplanmäßig in Frankfurt - 33 Passagiere in Klinik

Monster-Krokodil macht einen Fehler - nach fast zehn Jahren

Monster-Krokodil macht einen Fehler - nach fast zehn Jahren

Vater stirbt bei Autounfall im Beisein seines Sohnes - Zehnjähriger in Lebensgefahr

Vater stirbt bei Autounfall im Beisein seines Sohnes - Zehnjähriger in Lebensgefahr

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.