Titanic-Teddy für 25 000 Euro versteigert

+
Der Letzte seiner Art: Der schwarze Teddy sollte 1912 die Hinterbliebenen der Titanic-Opfer trösten 

Giengen an der Brenz - Damals sollte er die Hinterbliebenen der Titanic-Katastrophe trösten, doch der schwarze Steiff-Teddy war ein Verkaufsflop. 100 Jahre später bringt er ein Vermögen ein.

Das Auktionshaus „TeddyDorado“ brachte das 100 Jahre alte Stofftier am Samstag im Steiff-Museum in Giengen an der Brenz (Baden-Württemberg) unter den Hammer, wie eine Münchner PR-Agentur am Sonntag berichtete.

Steiff hatte nach dem Unglück im Jahr 1912 insgesamt 82 schwarze Bären mit roten Rändern um die Augen produziert, um den Opfern des Unglücks zu gedenken. Der Trauerbär ist der letzte schwarze Teddy, den die Firma produziert hat - weil Kinder verstört auf schwarze Teddys reagiert hätten.

dpa

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Meistgelesene Artikel

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare