Tragischer Unfall

Zirkus-Tiger tötet achtjähriges Mädchen

Chongqing - Ein Ausflug in den Freizeitpark nahm für ein Mädchen aus China ein dramatisches Ende. Die Achtjährige wurde von einem Tiger angegriffen - und tödlich verletzt.

Das kleine Kind sei im Freizeitpark Leheledu im Südwesten Chinas am Freitag in einen abgesperrten Dressurbereich gerutscht, meldete die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua am Montag unter Berufung auf die Parkverwaltung. Demnach wurde das Mädchen schwer verletzt ins Krankenhaus in der Stadt Chongqing gebracht, wo es starb.

Die Angehörigen des Kindes und die Parkverwaltung hätten sich bereits über einen "Vergleich" geeinigt, zitierte Xinhua einen Sprecher des Vergnügungsparks. Zudem habe die Geschäftsführung versprochen, die Sicherheitsmaßnahmen zu verbessern.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Trommelzauber-Aufführung in der Grundschule

Trommelzauber-Aufführung in der Grundschule

Hier müssen Sie jetzt draufzahlen - und wo Sie viel sparen können

Hier müssen Sie jetzt draufzahlen - und wo Sie viel sparen können

Neue FC-Bayern-Dienstwagen: Ein Star erstaunlich PS-bescheiden - ein anderer fährt Hybrid

Neue FC-Bayern-Dienstwagen: Ein Star erstaunlich PS-bescheiden - ein anderer fährt Hybrid

Diese 10 Dinge sollten Sie aus Ihrer Küche entfernen

Diese 10 Dinge sollten Sie aus Ihrer Küche entfernen

Meistgelesene Artikel

US-Kampfjet-Pilot zeichnet riesiges Geschlechtsteil an den Himmel - Militär stinksauer

US-Kampfjet-Pilot zeichnet riesiges Geschlechtsteil an den Himmel - Militär stinksauer

Schweres Busunglück in Kolumbien: Mindestens 14 Tote

Schweres Busunglück in Kolumbien: Mindestens 14 Tote

Charles Manson ist tot: Mörder, Sektenführer und perverse Pop-Ikone

Charles Manson ist tot: Mörder, Sektenführer und perverse Pop-Ikone

10.000 Fälle betroffen: Daten in britischem Labor manipuliert

10.000 Fälle betroffen: Daten in britischem Labor manipuliert

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion