Tierschützer fordern Freilassung von Riesenkrokodil

+
Das Riesenkrokodil, das in Manila gefangen wurde, soll freigelassen werden, fordern Tierschützer.

Manila - Tierschützer fordern die Freilassung eines kürzlich auf den Philippinen gefangenen Riesenkrokodils.

Das mehr als sechs Meter lange Salzwasserkrokodil drohe in Gefangenschaft ein krankhaftes Verhalten zu entwickeln und gefährde womöglich seine Pfleger und die Besucher eines geplanten Parks - dessen Attraktion es werden soll - sagte eine Aktivistin der Tierschutzorganisation Peta. Sie warf den Initiatoren des Parks vor, vor allem ihren finanziellen Interessen zu folgen.

Hätten Sie es gewusst? So alt werden Tiere

Hätten Sie es gewusst? So alt werden Tiere

Der Bürgermeister von Bunawan, wo das Tier gefangen genommen wurde, lehnte die Forderung mit der Begründung ab, die von der Fischerei abhängige Bevölkerung könnte von dem Krokodil angegriffen werden.

dapd

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Meistgelesene Artikel

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare