Thüringen zahlt Entschädigung bei Schweinegrippe

+
Quarantäne bei Schweinegrippe: Entschädigung bei Verdienstausfall. (Symbolbild)

Weimar  - Wegen der Schweinegrippe muss der Freistaat Thüringen in etlichen Fällen für Verdienstausfälle aufkommen. 21 Anträge seien, laut Medienberichten schon eingegangen.

Der Sprecher des Landesverwaltungsamtes, Adalbert Alexy , bestätigte einen Bericht von MDR 1 Radio Thüringen.

Die genaue Entschädigungssumme müsse in jedem einzelnen Fall erst noch ermittelt werden.

Lesen Sie auch:

Vorerst keine Reisebeschränkung

Anspruch haben Menschen, die nach Kontakt mit Schweinegrippe- Patienten oder Verdachtspersonen unter Quarantäne gestellt wurden. Das betrifft etwa Ärzte und Eltern. In Thüringen gibt es bislang mehr als 70 Schweinegrippe-Infektionen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Ehrenamtsmesse in der KGS Brinkum

Ehrenamtsmesse in der KGS Brinkum

ADAC-Herbstrallye in Visselhövede

ADAC-Herbstrallye in Visselhövede

Bezirksschützenball in Varrel 

Bezirksschützenball in Varrel 

Meistgelesene Artikel

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot

Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Todesangst im Ferienflieger: Airbus sackt 6000 Meter ab

Todesangst im Ferienflieger: Airbus sackt 6000 Meter ab

Kommentare