Thomas Cook sagt Reisen auf thailändische Urlaubsinsel ab

+
Der Reiseveranstalter Thomas Cook hat nach den schweren Regenfällen in Thailand bis zum 5. April Reisen auf die Ferieninsel Kho Samui abgesagt.

Berlin - Der Reiseveranstalter Thomas Cook hat nach den schweren Regenfällen in Thailand bis zum 5. April Reisen auf die Ferieninsel Kho Samui abgesagt.

Lesen Sie dazu:

Erdrutsch in Thailand - Tausende Touristen betroffen

Andere Urlaubsziele in Thailand wie zum Beispiel Bangkok oder Pattaya seien nicht betroffen, sagte eine Unternehmenssprecherin am Mittwoch. Aufgrund der tagelangen Regenfälle sei der Flughafen Koh Samui seit Dienstag geschlossen. Thomas Cook biete für Gäste, die eine Anreise nach Kho Samui bis einschließlich 5. April hätten, eine kostenlose Umbuchung an.

Thomas Cook habe auf der Insel derzeit 115 Veranstaltergäste. Von den 17 Hotels, in denen die Gäste untergebracht sind, seien drei von Wasserschäden und Stromausfällen betroffen. Die Gäste seien in anderen Hotels untergebracht worden.

lby

Das könnte Sie auch interessieren

Simbabwes Präsident Robert Mugabe zurückgetreten

Simbabwes Präsident Robert Mugabe zurückgetreten

Angespielt: "Star Wars Battlefront II" im Test

Angespielt: "Star Wars Battlefront II" im Test

Krass: Sieben User setzten sich auf Alkoholentzug - das passierte

Krass: Sieben User setzten sich auf Alkoholentzug - das passierte

USA schicken fast 60.000 Flüchtlinge aus Haiti zurück

USA schicken fast 60.000 Flüchtlinge aus Haiti zurück

Meistgelesene Artikel

Auch Babys darunter: Polizei holt 78 Flüchtlinge aus diesen verplombten Lastern

Auch Babys darunter: Polizei holt 78 Flüchtlinge aus diesen verplombten Lastern

Hier entgeht ein Kind nur knapp dem Tod

Hier entgeht ein Kind nur knapp dem Tod

Teurer Tropfen: Whisky im Wert von mehr als 650.000 Euro in Paris gestohlen

Teurer Tropfen: Whisky im Wert von mehr als 650.000 Euro in Paris gestohlen

Erdbeben der Stärke 5,4 erschüttert Südosten von Südkorea

Erdbeben der Stärke 5,4 erschüttert Südosten von Südkorea

Kommentare