Teuerstes Schaf Großbritanniens tot

+
Tophill Joe  soll über 1000 Lämmer gezeugt haben (Symbolfoto)

London - Erst starb der dickste Karpfen des Landes, jetzt ist auch noch Großbritanniens teuerstes Schaf tot.

Der Bock mit dem Namen Tophill Joe war aber nicht nur teuer, sondern auch sehr fruchtbar: Insgesamt zeugte er mehr als 1000 Lämmer, die umgerechnet mehr als eine Million Euro wert waren, wie der Sender BBC am Sonntag auf seiner Website berichtete.

Zum Tod des Schafs-Helden habe die Hitze der vergangenen Wochen beigetragen, erklärte Besitzer Bruce Mair aus dem schottischen Aberdeenshire. “Er war noch bis zum Ende aktiv ... Wir werden ihn vermissen.“ Tophill Joe brach alle Rekorde, als er vor sechs Jahren von einem Bauern-Konsortium für rund 150 000 Euro gekauft wurde. Er hatte demnach einen besonders schönen Schädel und Beine sowie die beste Qualitätswolle.

Erst vergangene Woche hatte der legendäre Karpfen Benson für Schlagzeilen in Großbritannien gesorgt, nachdem er tot in einem See gefunden wurde.

dpa

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Abstimmungen über Erdogans Präsidialsystem beginnen

Abstimmungen über Erdogans Präsidialsystem beginnen

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Mini Countryman: Die Unschuld vom Lande

Mini Countryman: Die Unschuld vom Lande

Meistgelesene Artikel

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare