Terrorverdächtiger Iraker tötet Ermittler

+
Der Iraker wurde verdächtigt, etwas mit den Terroranschlägen von Bagdad zu tun zu haben, bei denen 155 Menschen ums Leben gekommen waren.

Bagdad - Während seines Verhörs hat ein terrorverdächtiger Iraker plötzlich einem Ermittler die Waffe entrissen und diesen getötet.

Der Mann wurde daraufhin selbst von der Polizei erschossen, wie das irakische Innenministerium am Samstag mitteilte. Demnach wurde der Verdächtige im Zusammenhang mit dem verheerenden Doppelanschlag vernommen, dem am vergangenen Sonntag in Bagdad 155 Menschen zum Opfer fielen. Um wen es sich handelte und was ihm zur Last gelegt wurde, blieb vorerst unklar.

AP

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Meistgelesene Artikel

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Mutiges Selfie: So etwas würden sich nur wenige Frauen trauen

Mutiges Selfie: So etwas würden sich nur wenige Frauen trauen

Kommentare