Terrorverdächtiger Iraker tötet Ermittler

+
Der Iraker wurde verdächtigt, etwas mit den Terroranschlägen von Bagdad zu tun zu haben, bei denen 155 Menschen ums Leben gekommen waren.

Bagdad - Während seines Verhörs hat ein terrorverdächtiger Iraker plötzlich einem Ermittler die Waffe entrissen und diesen getötet.

Der Mann wurde daraufhin selbst von der Polizei erschossen, wie das irakische Innenministerium am Samstag mitteilte. Demnach wurde der Verdächtige im Zusammenhang mit dem verheerenden Doppelanschlag vernommen, dem am vergangenen Sonntag in Bagdad 155 Menschen zum Opfer fielen. Um wen es sich handelte und was ihm zur Last gelegt wurde, blieb vorerst unklar.

AP

Kerber mit Mühe in Melbourne gegen Witthöft weiter

Kerber mit Mühe in Melbourne gegen Witthöft weiter

Finaltag bei den 53. Sixdays Bremen - Sieg für Kalz/Keisse

Finaltag bei den 53. Sixdays Bremen - Sieg für Kalz/Keisse

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Meistgelesene Artikel

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare