Terrorverdächtige nahe Atomanlage festgenommen

+
Die Atomanlage Sellafield

Reading - Die britische Polizei hat fünf Männer nahe der Atomanlage Sellafield festgenommen. Alle Männer sind zwischen  20 und 30 Jahre alt und kommen aus London. Sie haben sich auffällig verhalten.

Die Männer zwischen 20 und 30 Jahren seien auf Grundlage der Anti-Terrorgesetze festgenommen worden, nachdem ihr Auto von einem Polizisten angehalten worden war, teilte die Polizei am Dienstag mit. Die aus London kommenden Männer werden in einem Polizeirevier in Manchester festgehalten, in dem sich auch die Zentrale der regionalen Terrorabwehr befindet.

Ministerpräsident David Cameron sagte, Großbritannien müsse nach dem Tod von Al-Kaida-Führer Osama bin Laden besonders aufmerksam angesichts möglicher Terrorgefahren sein. Die Untersuchungen befänden sich noch in der Anfangsphase, es sei aber kein Zusammenhang mit den Ereignissen in Pakistan auszumachen, teilte die Polizei mit.

Sellafield liegt rund 400 Kilometer nordwestlich von London an der Küste. Auf dem Gelände wurde einst das erste britische Atomkraftwerk errichtet. Mittlerweile beherbergt es noch eine Wiederaufbereitungsanlage für Kernbrennstäbe.

dapd

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare