Teenager schlägt Hai in die Flucht

+
Ein Mädchen hat einen Haiangriff mit ihrem Surfbrett abgewehrt.

Wellington - Ein unerschrockener Teenager hat in Neuseeland einen Hai mit einem Surfbrett in die Flucht geschlagen. Das Mädchen kam mit dem Schrecken und leichten Verletzungen davon.

Die 14 Jahre alte Lydia Ward wurde in flachem Wasser am Oreti-Strand in der Nähe von Invercargill von dem Tier angegriffen, berichteten Medien des Landes am Dienstag. Der Hai hatte schon mit seinen Zähnen ihren Surfanzug durchstoßen, als sie so heftig mit dem Brett auf ihn einzuschlagen begann, dass er von ihr abließ.

Gemeinsam mit ihrem Bruder, der neben ihr geschwommen war, stürzte sie an Land und erzählte ihrem Vater die haarsträubende Geschichte. Der wollte ihr zuerst nicht glauben. “Aber dann zeigte ich ihm meinen durchlöcherten Anzug und das Blut, das herausquoll - da glaubte er mir“, erzählte Lydia einem Radiosender. Das Mädchen wurde in einem Krankenhaus behandelt, war aber nicht schwer verletzt. Der Hai wurde danach nicht mehr gesichtet.

dpa

Gedenken an Roman Herzog in Berlin

Gedenken an Roman Herzog in Berlin

Zverev-Auftritt in Melbourne vorbei: Federer zu gut

Zverev-Auftritt in Melbourne vorbei: Federer zu gut

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Inzwischen 14 Todesopfer bei Lawinen-Unglück in Italien 

Inzwischen 14 Todesopfer bei Lawinen-Unglück in Italien 

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Kommentare