Boston

Taxifahrer verletzt zehn Kollegen mit seinem Auto

+
Das Unglückstaxi wird in Boston abtransportiert. Foto: Kenneth Martin

Ein Taxichauffeur fährt in eine Gruppe von Kollegen, es gibt mehrere Verletzte. Die Polizei spricht von einem Unfall.

Boston (dpa) - Ein Taxichauffeur ist in der US-Stadt Boston in eine Gruppe von Kollegen gefahren und hat zehn von ihnen verletzt. Das berichteten Medien unter Berufung auf die Staatspolizei von Massachusetts.

Demnach gehen die Behörden davon aus, dass es sich um einen "tragischen Unfall" handelt. Es gebe keine Hinweise auf eine absichtliche Tat, der Fahrer sei seinen Kollegen als freundlicher Mann bekannt.

Dem Sender CNN zufolge verwechselte der 56-Jährige vermutlich die Bremse mit dem Gaspedal, fuhr über eine Bordsteinkante und in ein Gebäude. Die Polizei habe ihn unmittelbar nach dem Zwischenfall vernehmen können, der sich am Montagmittag (Ortszeit) in der Nähe eines Taxi-Parkplatzes am Logan Airport ereignete. Dort verbringen Taxichauffeure an Tischen ihre Pausen.

New York Times

CNN

Das könnte Sie auch interessieren

Mugabes Nachfolger Mnangagwa verspricht Jobs und Demokratie

Mugabes Nachfolger Mnangagwa verspricht Jobs und Demokratie

Argentinische Marine: "Keine Spur des verschollenen U-Boots"

Argentinische Marine: "Keine Spur des verschollenen U-Boots"

Trommelworkshop in der Grundschule Bruchhausen-Vilsen

Trommelworkshop in der Grundschule Bruchhausen-Vilsen

B6-Baustelle an Waldkater-Kreuzung in Melchiorshausen

B6-Baustelle an Waldkater-Kreuzung in Melchiorshausen

Meistgelesene Artikel

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht

TV-Reporter schreibt unheimliche Nachricht und verschwindet dann im Dschungel

TV-Reporter schreibt unheimliche Nachricht und verschwindet dann im Dschungel

Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben

Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben

Baby nach drei Tagen im iranischen Erdbebengebiet lebendig geborgen

Baby nach drei Tagen im iranischen Erdbebengebiet lebendig geborgen

Kommentare