Gruselig: Zoll entdeckt Kapseln aus Babyfleisch

Seoul - Unglaublich: Tausende Kapseln aus pulverisiertem Fleisch von Babys und Föten hat der südkoreanische Zoll beschlagnahmt. Die Polizei steht vor einem Rätsel - woher nahmen die Hersteller das Fleisch?

In den vergangenen zehn Monaten seien mehr als 17.000 dieser Kapseln beim Versuch, sie aus China nach Südkorea zu schmuggeln, entdeckt worden, teilte die Behörde am Montag mit.

Medienberichten zufolge werden die Kapseln in dem Glauben eingenommen, dass sie Krankheiten heilen und das Leistungsvermögen steigern. Eine Kapsel werde in Südkorea für 40 000 Won (etwa 27 Euro) verkauft. Woher die Babyleichen stammen, war unklar. Den Berichten zufolge befinden sich Produktionszentren in mehreren chinesischen Städten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Meistgelesene Artikel

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare